HRV Screening - die 30 Minuten Messung

Allgemeines zum Screeningverfahren

Das Ziel des Screening Programms in der Vorsorge ist es, die Stressbelastung der Mitarbeitergruppe mit erhöhter StressBelastung sowie erhöhtem Ausfalls- bzw. Krankheitsrisiko frühzeitig zu erkennen und gezielte Maßnahmen zu ergreifen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss eine möglichst große Anzahl an Mitarbeitern untersucht werden, um möglichst viele „Gefährdete“ Mitarbeiter zu entdecken und einer Intervention zuführen zu können.Im Rahmen des Abteilungs- bzw. Bereichsscreenings werden alle Mitarbeiter eines bestimmten Arbeitsbereichs gemessen, um arbeitsplatzinduzierte Fehlentwicklungen zu erfassen und organisatorische sowie individuelle Handlungsoptionen im Sinne eines BGM´s zu entwickeln. Im Rahmen exakter Fragestellungen mit objektiver Stressbelastungsmessung sollen auch möglichst viele symptomlos belastete Mitarbeiter mit bestehenden Problemen, die vor der Screeninguntersuchung nichts von diesen Problemen wussten, erkannt werden und einer präventiven Maßnahme zugeführt oder zu einer Änderung des Lebensstils angehalten werden.

30 Minuten HRV-Screening

Ziel des HRV-Screening ist es, frühzeitig mit relativ geringem Aufwand die Personen zu identifizieren, bei denen die Stressregulationsfähigkeit nicht mehr gegeben ist und bei denen somit ein potentielles Ausfallrisiko besteht.

 Vorteile des HRV - Screenings

  • Die Intervention oder Behandlung eines Stressfrühstadiums beeinträchtigt die Lebensqualität in geringerem Ausmaß (Im Frühstadium häufig Vermeidung einer Stress Induzierten Belastungs Störung bzw. einer Stress Induzierten Erkrankungen möglich).
  • Die Intervention oder Behandlung des Frühstadiums verursacht geringere Kosten.
  • Folgeschäden werden oftmals verhindert.
  • Der Untersuchte ist bei einem unauffälligen Ergebnis beruhigt.

Folgende Aussagen im mentalen und physischen Bereich können getroffen werden:

  • Allgemeinen Vitalität (Kreativität, Flexibilität)
  • Regulationsfähigkeit (Stressreaktion / –regulation)
  • Erholungsfähigkeit (Stressregeneration)
  • Aktivierungsfähigkeit (Stresskompensation)

Ergebnisse der Messungen

Im Auswertungszentrum von Autonom Health GmbH werden die Messergebnisse eingelesen, mit ergänzenden Fragebögen ausgewertet und differenzierte Handlungsempfehlungen erarbeitet. Das Ergebnis wird in einem Ampelsystem an die Teilnehmer weitergeleitet. Folgende Differenzierungen und  weitere Handlungsoptionen sind möglich:

  • ROT: Abklärung organischer Ursachen – 24 / 72 Stunden Messung
  • GELB: 24 / 72 Stunden Messung
  • GRÜN: Gute Variabilität (Vorbeugung)

Auswertegespräch, StarterCoaching & EvaluationsCoaching

Nach der Messung wird ein 20-30 minütiges Auswertegespräch durchgeführt, wobei es ausschließlich nur um die Datenaussagen der Messung geht. Kurze Interpretation der Ergebnisse und Darstellung im Gesamtzusammenhang. Das StarterCoaching dauert ca. 1- 3 Stunden. Hierbei geht es um tiefere Interventionen zur differenzierten Evaluierung der Stressquellen und -ursachen mit weiterführenden Empfehlungen zur Veränderung. Möglicherweise Überführung in das WaveMental® Coaching.

 

HRV Scan Broschüre download

Informationen

Newsletter

Login