CSR (Corporate Social Responsibility)

Ab 2017 müssen Unternehmen in Deutschland und der EU jährlich über ihre Nachhaltigkeitsleistung berichten. Die EU-Richtlinie 2014/95/EU vom 22. Oktober 2014 schreibt vor, dass Unternehmen von öffentlichem Interesse und mit mehr als 500 Mitarbeitern Angaben zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen bereitstellen sollen. Zudem müssen Unternehmen über Maßnahmen zur Achtung der Menschenrechte und zur Korruptionsbekämpfung berichten. In dieser Beitragsreihe erklären wir Ihnen nicht nur, wer von der Verordnung genau betroffen ist, sondern bieten auch eine Hilfestellung für eine schmerzfreie Umsetzung der Vorgaben.

  1. Was die CSR-Berichtspflicht für Sie bedeutet – Teil I: Offenlegung nichtfinanzieller Informationen
  2. Was die CSR Berichtspflicht für Sie bedeutet – Teil II: Rahmenwerke für die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben

DiBundesministerium für Arbeit und Soziales (Link zur Startseite)e neue Richtlinie zur Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen (sog. CSR-Richtlinie) für mehr Unternehmenstransparenz in Europa

 

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)11. März 2016 | Gesetzgebungsverfahren | Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz)

11. März 2016 | RefE:Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz) Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz


Aktuell: Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat eine Stellungnahme zur Umsetzung der CSR-Berichtspflicht an das Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz abgegeben.

 


 

Informationen

Newsletter

Login