WirkungsBilanz - Wettbewerbsvorteile

Die Wirkungs- ZukunftsBILANZ - eine Unternehmensanalyse die auf den Zahn fühlt

Eine WirkungsBILANZ in Ihrem Unternehmen steigert den Unternehmenswert und ermöglicht dessen Darstellung nach außen.

Der Bilanzierungsprozess selbst fördert die Kommunikationskultur und wirkt positiv auf das Engagement der Mitarbeiter und die Identifikation mit den Unternehmenszielen.

Sie ist deshalb eines der wirkungsvollsten Mittel zur gezielten Verbesserung Ihrer Unternehmensprozesse.

Über 10 konkrete Wettbewerbsvorteile durch eine BGM-Zukunfts- WirkungsBILANZ!

Sie führen Ihr Unternehmen mit BGM-Expeerts zur lernenden Organisation- in der  Entscheidungen gemeinsam getragen werden!

1) Immateriellen Mehrwert erkennen + benennen
... weil Sie als Unternehmer, Führungskraft oder Manager schon während und nach der WirkungsBILANZ einfacher und besser aufzeigen können , dass Ihr Unternehmen  bzw. Ihre Organisation wertvoller ist, als Ihre klassische Bilanz es ausweist ...

2) Verbesserung des Kapitalzugangs
... weil Sie über einen realistischen Status-Quo-Bericht einen verbesserten Zugang zu Kapital für Ihr solides und einzigartiges  Unternehmen  ermöglichen können ...

3) Verbesserung des innen / außen- Images
... weil Sie eine verbesserte Innen- und Außenwirkung Ihres Unternehmens gegenüber Mitarbeiter/innen, Kunden, Kooperationspartnern, anderen Abteilungen bzw. Institutionen und Lieferanten erzielen können ...

4) Realistische Wissens-Inventur
... weil Sie das im Unternehmen schlummernde Wissenskapital und mögliche  Wissenslücken systematisch ausfindig machen können -z.B. auch für eine Nachfolge oder Übergabe des Unternehmens- ...

5) Zielgenaue Maßnahmeplanung
... weil Sie ebenso systematisch konkrete Nutzungs- und Entwicklungsmaßnahmen daraus ableiten können ...

6) Bessere Steuerbarkeit von Prozessen
... weil Sie dem in Ihren MitarbeiterInnen enthaltenen Wissen  um die reale IST-Situation Raum geben können und so die Transparenz und die Steuerbarkeit des Unternehmens über die Erfahrungen und das Wissen der Mitarbeiter/innen erhöhen können ...

7) Alleinstellungsmerkmale erkennen
... weil Sie dann wissen, welche Wirkungen und welche Faktoren Ihr Unternehmen wirklich wertvoll und einzigartig machen (USP) ...

8) Bessere Führung/ zielgenaues Management
... weil Sie dann wissen, wie gut Sie die immateriellen  Werte Ihres  Unternehmens  bereits im Griff haben, wie  Sie sie besser steuern können ...

9) Planung und Strategie auch mit weichen Faktoren
... weil Sie dann wissen, wie sich eine gezielte Beeinflussung dieser kaum greifbaren Werte auf Ihre Geschäftsprozesse auswirken und dazu ein innovatives Managementinstrument haben, das über fundiertere Entscheidungsgrundlagen die zukünftige Leistungsfähigkeit sichert ...

10) Beraterunabhängigkeit
... weil die Kompetenz zur Wissensbilanz in Ihr Unternehmen wandert- und Sie nach der moderierten Wissensbilanz und dem damit erfolgten Wissenstransfer in Ihr Unternehmen beraterunabhängig die "weichen" und "harten" Werte Ihres Unternehmens selber noch effizienter und zielgerichteter entwickeln und systematischer steuern können-  um den Geschäftserfolg Ihres Unternehmens weiter zu steigern!

11) Konkrete Wertermittlung
... weil die Wissensbilanz Ihrem  Unternehmen wertvolle  Informationen liefert , die Sie zur effektivsten  Steuerung und Entwicklung befähigen: Z.B.  den aktuellen Entwicklungsstand, realistische Stärken und Defizite, aktuelle Trends...

12) Zielgenaue PE (Personalentwicklung), Team- und Managementwerkzeug
... weil die Wissensbilanz eine  hervorragende Basis ist, um  zielgerichtete Maßnahmen für Ihre Organisation gemeinsam in einem lebendigen  Prozess zu entwickeln!
Ab dem Beginn der Bilanzierung bezieht sie verschiedenste Mitarbeiter-  Perspektiven mit ein. Veränderungsprozesse werden so wirksamer- egal, ob die  WirkungsBILANZ für ein Klein- und mittelständisches Unternehmen, für ein Business  oder eine non-profit-Organisation durchgeführt wird.

Gezielt werden nur die sinnvollsten  Maßnahmen entwickelt- gepaart mit einer  ganzheitlichen Strategie, die ebenfalls innerhalb der Wissensbilanz abgebildet wird.  So führen Ihr  Unternehmen zur lernenden Organisation- in der  Entscheidungen  gemeinsam getragen werden!)

13) Wissenschaftlich fundiertes Changemanagement
... weil die Wissensbilanz eine wissenschaftlich anerkannte, sehr  punktgenaue und gleichzeitig ganzheitlich-vernetzende Methode zur Analyse der "weichen"  und "harten" Faktoren und Prozesse Ihres Unternehmens ist. Ab dem Beginn der Bilanzierung bezieht sie verschiedenste Mitarbeiter- Perspektiven mit ein- für ein aktives und wirkungsvolles Changemanagement.  Veränderungsprozesse werden so wirksamer. Gezielt werden nur die sinnvollsten  Maßnahmen  entwickelt- gepaart mit einer ganzheitlichen Strategie, die ebenfalls innerhalb der  Wissensbilanz abgebildet wird.

Informationen

Newsletter

Login