G-BGM - Balanced Scorecard

Die Gesundheits-Balanced Scorecard (G-BSC)

Vision und Strategie aus dem BGM System.

Das G-BSC-Konzept versteht sich als ein strategisches Kennzahlenmanagementsystem, das eine Betrachtung der Gesamtheit aller Ziele und Kennzahlen ermöglichen soll.

DieG-BSC liefert folgenden Nutzen:

  • klare Ausrichtung aller Gesundheitsaktivitäten an Unternehmensvision und -strategie
  • Transparenz über Ursache- Wirkungszusammenhänge
  • eindeutige Verbindung zwischen operativen und strategischen Gesundheitsaktivitäten
  • mehr Transparenz für die Einkaufsmitarbeiter zu den eingesetzten Strategien
  • bessere Transparenz über die Gesundheitsleistung im gesamten Unternehmen
  • Verbesserung der Früherkennung im Risikomanagement
  • liefert Unterstützung bei der Steigerung der Lieferantenqualität
  • liefert präzise Aussagen über die Kostenreduzierung durch den BGM - Bereich
  • unterstützt den Controlling Prozess durch klare Ziel- und Kontrollsysteme
  • Hilfsmittel zur Förderung des ergebnis- und zielorientierten Handelns

Elemente der G-BSC aus dem BGM System

  1. Vision: Wunschvorstellung zur langfristigen Entwicklung - kurz und knapp formuliert!
  2. Mission: beschreibt wie das G-BGM System von außen gesehen werden will; Zielgruppe insbesondere Mitarbeiter, Ausschreibungen, Arbeitgeberimage!
  3. Strategie aus Vision und Mission Strategien entwickeln; zuerst analysieren dann die Strategie entwickeln
  4. Perspektiven: Finanz(-werte); Kunde (auch interne); Prozesse; Mitarbeiter; Lieferanten
  5. Ziele: SMART (ergeben sich aus den Strategien)
  6. Kennzahlen auf die Ziele abgestimmt und den Erfolg messbar machend – Einbeziehen der Kennzahlen aus der Wirkungs- ZukunftsBILANZ
  7. Maßnahmen Planung der Aktivitäten (Kennzahlen ergänzt um die Zeitachse)

Perspektiven als Schlüsselelemente

Mit dem G-BSC-Konzept nutzen Sie in der Regel vier Perspektiven, um die Umsetzung aus den Strategien zu betrachten.

Finanzperspektive (Bruttowertschöpfungspotential)

  • Sie ermöglicht Ihnen die Beurteilung der Umsetzung und deren Auswirkung auf das Unternehmensergebnis (Rentabilität, ROI, Cashflow etc.).

Kundenperspektive - Außenperspektive

  • Diese zeigt Ihnen die Ergebnisse Ihrer Umsetzung auf dem Absatzmarkt (Kundenzufriedenheit, etc.).

Prozessleistung

  • Ermöglicht die Beurteilung der internen Prozesse.

Potenzial-/Mitarbeiterperspektive

  • Sie zeigt Ihnen die Qualifikation und Produktivität Ihrer Mitarbeiter.

Informationen

Newsletter

Login